Die Weichen für die Saison 2019/2020 sind beim SV Großwallstadt gestellt

Wie der Ve­r­ein ver­lau­ten ließ, sei­en sich die Ver­ant­wort­li­chen schon nach dem ers­ten Ge­spräch mit den Wunsch­kan­di­da­ten ei­nig ge­we­sen. Beide würden sportlich und menschlich optimal in das Anforderungsprofil passen.

Die Vorstandschaft des abstiegsgefährdeten Kreisligisten zeigt sich überzeugt, mit diesen personellen Entscheidungen die Nachwuchsförderung und den Einbau junger Spieler vorantreiben zu können.

Für den 33-jährigen Sebastian Göbig, der unter anderem für den FSV Frankfurt und Waldhof Mannheim aufgelaufen war, wird Großwallstadt nach dem VfR Goldbach und zuletzt Bayernligist SV Erlenbach die dritte Trainerstation. Er wird dem SVG auch als Spieler zur Verfügung stehen, soll vor allem aber die beiden Seniorenteams des Clubs weiterentwickeln und Talente integrieren.

Ihm zur Seite steht mit Mehrmann ein aktueller Spieler der Großwallstädter, der zudem die Frauenspielgemeinschaft des SVG mit dem SV Erlenbach trainiert und schon beim SVE gemeinsam mit Göbig arbeitete

 

Bon Chul Koo koordiniert Jugend

Für seinen Jugendbereich mit derzeit vier Großfeld- und vier Kleinfeldteams hat der SV Großwallstadt den bisherigen Zweitmannschaftstrainer Bon Chul Koo gewonnen. Der Inhaber der B-Lizenz zeichne sich durch hohe sportlicher Kompetenz, Organisationstalent und große Begeisterung aus. Koo soll als Schnittstelle zwischen Junioren und Aktiven fungieren und die Jugendarbeit weiter ausbauen und die sportliche Ausrichtung im Nachwuchsbereich. Die U 15 wird er als hauptverantwortlicher Trainer übernehmen.

Noch auf der Suche ist der SV Großwallstadt nach einem Trainer, der Mehrmann beim Frauenteam unterstützt oder ablöst. Die Verantwortlichen wollen die Planungen für die kommende Saison frühzeitig abschließen, um die volle Konzentration auf den Klassenerhalt der Kreisliga- Mannschaft zu lenken.